Fragen zur Inbetriebnahme des BWT Tischwasserfilters

Warum gibt es die „Refill-Filterkartuschen“ im 1+3 Pack (1 Filterkartusche + 3 Nachfüllbeutel) zu kaufen und warum ist das Filtergranulat nicht separat erhältlich?

BWT Kartusche RefillWir empfehlen die Filterkartusche aus hygienischen Gründen nach vier Verwendungen zu wechseln, um eine optimale Wasserqualität sicherzustellen. So bieten wir das Filtergranulat im 1+3 Pack an (1 Filterkartusche + 3 Nachfüllbeutel). Die Handhabung ist hier denkbar einfach: Deckel der Kartusche durch leichten Druck gegen den Griff aufhebeln, altes Granulat entsorgen, Kartusche sorgfältig reinigen und mit Wasser ausspülen, neues Granulat einfüllen, Deckel schließen, einweichen lassen – fertig!

Wie lange kann ich die Filterkartuschen verwenden?

BWT FilterwechselUm eine optimale Filterwirkung zu erzielen, sollten Sie die Filterkartusche alle 4 Wochen austauschen.

Die Nutzungsdauer ist abhängig von der Qualität und vom Härtegrad Ihres Leitungswassers.

Wie viel Liter Filterleistung haben die Kartuschen?

BWT FilterwechselAuch hier ist die Filterleistung abhängig von der Wasserqualität und -härte Ihres Leitungswassers. Unter normalen Gebrauchsbedingungen garantieren wir bei der runden Filterkartusche eine Filterleistung von 100 Litern, bei der ovalen Kartusche sogar 120 Liter. Damit zählt die ovale Filterkartusche zu den leistungsstärksten Filterkartuschen im Markt.

BWT Filtern so funktioniert es 1

Was muss ich beim ersten Nutzen und Filterkartuschenwechsel beachten?

BWT Filterkartuschen wechseln 1Vor dem Erstgebrauch oder dem Ersetzen der erschöpften Filterkartusche, Kanne, Trichter und Deckel des BWT Tischwasserfilter mit mildem Seifenwasser reinigen und gründlich mit warmem Wasser spülen.

Keine scheuernden Reinigungsmittel oder Scheuerschwämme verwenden, da Kratzspuren auf dem Tischwasserfilter entstehen können. Kanne und Trichter sind spülmaschinengeeignet. Der Deckel darf nicht in der Spülmaschine gereinigt werden.

BWT Filterkartuschen wechseln 2Um eine optimale Filterleistung zu erzielen, empfehlen wir, die neue Filterkartusche für 5 Minuten in Leitungswasser einzulegen.

Dieses Wasser ist nicht für den Genuss geeignet, bitte weggießen.

BWT Filterkartuschen wechseln 3Danach die neue Filterkartusche mit leichtem Druck in den Trichter des Wasserfiltersystems einsetzen.

 

BWT Filterkartuschen wechseln 4Der BWT Tischwasserfilter ist mit dem automatischen Füllsystem „Easy-Fill“ im Deckel ausgestattet. Man braucht daher den Deckel beim Füllen nicht abnehmen. Das Easy-Fill System öffnet automatisch, wenn der Wasserstrahl auf die Öffnung trifft und schließt nach dem Füllen selbständig. Die erste gefilterte Wasserfüllung wegschütten und das BWT-Wasserfiltersystem erneut füllen. Der Tischwasserfilter und die Kartuschen sind nun einsatzbereit.

Was muss ich beim Filtern beachten?

Jeder BWT Tischwasserfilter darf nur mit Kaltwasser, das die gesetzlichen Anforderungen an Trinkwasserqualität erfüllt, betrieben werden.

Der Wasserfilter ist nicht zur Herstellung von Trinkwasser geeignet, d.h. der Filter ist nicht zur Behandlung von verseuchtem Wasser geeignet.

Das BWT gefilterte Wasser ist für den kurzfristigen Gebrauch bestimmt. Es ist nicht der direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen, ist kühl und nicht länger als 24 Stunden zu lagern. Steht das gefilterte Wasser länger als 24 Stunden im Wasserfiltersystem, so können durch Verdunstung des Wassers weiße Ränder in der Kanne entstehen, die bei der Reinigung problemlos entfernt werden können.

Nachdem mehr als 3 Liter Wasser hintereinander filtriert wurden, sollte eine Pause von mindestens 15 Minuten gemacht werden.

Ein permanenter Wasserkontakt der Filterkartusche ist nicht zwingend notwendig, um dauerhaft die Funktion der Filterkartusche zu gewährleisten. Die Filterkartusche behält ihre Funktion, auch wenn sie einige Zeit nicht im Wasser steht.

Werden Sie von offizieller Seite aufgefordert, Leitungswasser in Folge von Verkeimung abzukochen, gilt dies auch für BWT gefiltertes Wasser. Wird das Leitungswasser von den Behörden wieder als unbedenklich zum Verzehr freigegeben, muss in jedem Fall die Filterkartusche getauscht werden. Das Wasserfiltersystem muss gereinigt werden.

Für bestimmte Personengruppen, wie z.B. Personen mit eingeschränkter Immunabwehr und für die Zubereitung von Säuglingsnahrung, ist das BWT gefilterte Wasser abzukochen.
Entsprechend den Empfehlungen der WHO enthält die Filterkartusche geringe Mengen an Silber, um das Wachstum von Keimen zu verhindern.

Die Filterkartusche ist spätestens 4 Wochen nach der ersten Verwendung zu ersetzen.

Wir empfehlen einmal wöchentlich die Filterkartusche abzukochen (in kochendes Wasser geben und 3 Minuten im Wasser belassen)

Bei einer Benutzungsunterbrechung von mehr als 2 Tagen ist eine Füllung zu verwerfen. Bei einer Benutzungsunterbrechung von mehr als 2 Wochen empfehlen wir die Filterkartusche zu ersetzen.

Wie ergibt sich der Kalkschutz beim BWT Tischwasserfilter?

Das BWT-Patent ermöglicht, als einziges Produkt weltweit, garantierten Kalkschutz bei nach der Filtration reduziertem Calcium- und erhöhtem Magnesiumgehalt. Damit ist das BWT-gefilterte Trinkwasser physiologisch sehr wertvoll.

Bei einem Tischwasserfilter handelt es sich um eine Entkarbonisierung und nicht um eine Enthärtung im klassischen Sinne. Der Unterschied zwischen einer Entkarbonisierung und einer Enthärtung ist folgender: Bei der Entkarbonisierung wird nur die an die Karbonathärte (temporäre Härte) gebundene Gesamthärte gegen Wasserstoff ausgetauscht, gleichzeitig wird der pH-Wert reduziert – die Permanenthärte wird nicht ausgetauscht. Bei der klassischen Enthärtung wird die gesamte Härte (temporäre und permanente) ausgetauscht.

Im Falle des BWT-Tischwasserfilters (Penguin 2,7L Magnesium Mineralizer) ist noch eine weitere wichtige Differenzierung zu beachten. Bei diesem BWT Tischwasserfilter wird nämlich das Calcium gegen das Magnesium ausgetauscht. Somit ändert sich die Gesamthärte nur wenig. Jedoch ist die Härte nach der Filtration Magnesium, was sehr wichtig und entscheidend für die Funktion des Kalkschutzes ist, da Magnesiumcarbonat ca. 50-mal löslicher ist als Calciumcarbonat. Gleichzeitig wird auch in diesem Fall der pH-Wert auf ca. 6,3 reduziert. Die primäre Aufgabe eines Tischwasserfilters ist es, einen Kalkschutz (für Heißwassergeräte, z.B. Kaffeemaschinen, Wasserkocher, etc.) zu gewährleisten.

Wo bewahre ich das gefilterte Wasser am besten auf?

BWT Wasserfilter richtige AufbewahrungAm besten bewahren Sie das gefilterte Wasser in Ihrem Kühlschrank auf.

Unsere Modelle passen ideal in die meisten marktgängigen Kühlschranktüren.

Wie funktioniert der elektronische Wechselanzeiger „Easy-Control“?

BWT EasycontrolDer Easy-Control zählt die Anzahl der Füllungen und die Nutzungsdauer exakt mit und erinnert Sie durch Blinken der Anzeige an den Filterkartuschenwechsel.

Bitte beachten Sie, dass der Easy-Control die Anzahl der Füllungen (das Volumen des Trichters variiert je nach BWT-Wasserfiltersystem) anzeigt und nicht die filtrierte Literanzahl.

Ein Wechsel der Filterkartusche sollte spätestens nach 4 Wochen, auch wenn die Kapazität (Anzahl an Füllungen) der Filterkartusche noch nicht erreicht wurde, durchgeführt werden. Darauf wird durch Blinken der Easy-Control Anzeige hingewiesen.

Wie funktioniert das Befüllen am besten?

BWT Tischwasserfilter befüllenPlatzieren Sie die „Easy-Fill“-Öffnung direkt unter dem Wasserhahn und halten Sie den Wasserfilter leicht nach vorne geneigt, um Wasserspritzer zu vermeiden. Drehen Sie den Wasserhahn auf und richten Sie den Wasserstrahl auf die vordere Öffnungsseite der Klappe. Befüllen Sie den Trichter möglichst vollständig. Das Wasser durchläuft nun von selbst die Filterkartusche.

Pflege Ihres BWT Tischwasserfilters

Wie pflege ich das Filter-System am besten?

BWT Tischwasserfilter PflegeAlle BWT Tischwasserfilter einmal wöchentlich mit mildem Seifenwasser reinigen und gründlich mit warmen Wasser spülen. Keine scheuernden Reinigungsmittel oder Scheuerschwämme verwenden, da Kratzspuren auf dem Wasserfiltersystem entstehen können. Kanne und Trichter sind spülmaschinengeeignet.

Im Verlauf der Nutzung des Tischwasserfilters können insbesondere auf dem Deckel des BWT-Wasserfiltersystems Kalkflecken durch das Trocknen von Wassertropfen entstehen. Die Kalkflecken können mit einem handelsüblichen Entkalkungsmittel entfernt werden.

Der Deckel inklusive „Easy-Control“ darf nicht in der Spülmaschine gereinigt werden.

Wie löse ich den „Easy-Control“, um den Deckel zu reinigen?

BWT Filter deckel-loesen80Grundsätzlich empfehlen wir, den Deckel mit „Easy-Control“ im Deckeleinsatz zu belassen und von Hand zu reinigen, da der „Easy-Control“ nicht spülmaschinenfest ist.
Sollte es erforderlich sein, den „Easy-Control“ vollständig aus dem Deckel zu lösen, so drücken Sie bitte mit einem Schraubenzieher von der Deckelunterseite aus gegen die leicht hervorstehende Plastiklasche und drücken Sie den „Easy-Control“ vorsichtig nach oben heraus.

Nach dem Herausnehmen können Sie den „Easy-Control“ durch leichtes Einpassen/Einklicken wieder fixieren.

Fragen zur Qualität Ihres BWT Tischwasserfilters

Wo werden die Kartuschen und Filter-Systeme produziert?

Als Qualitäts-Hersteller werden alle unsere Wasserfilterkartuschen in Mondsee, Österreich produziert. Dort befindet sich eine hochmoderne Produktionsanlage, die fortlaufenden Qualitätskontrollen unterliegt.

Die Filter-Systeme werden in Deutschland produziert und erfüllen durch „Made in Germany“ höchste Anforderungen an Material und Verarbeitung.

Sind die Materialien aus denen der Tischwasserfilter und die Filterkartuschen hergestellt werden BPA (Bisphenol-A) frei?

Ja. Weder der Tischwasserfilter noch die Filterkartuschen werden aus Kunststoffen hergestellt, die BPA enthalten.

Der Tischwasserfilter besteht aus SAN und ABS. Für die Herstellung der Filterkartuschen wird PP und PPS verwendet.

Wie wird die Qualität der Filterkartuschen gewährleistet?

haccp-logo80Unsere Produktionsstätten in Österreich und Deutschland sind nach den strengen ISO-Richtlinien und den Hygienevorschriften des HACCP-Konzepts ausgerichtet und mehrfach von unabhängigen Auditoren überprüft. Um den höchsten Anforderungen an Hygiene zu genügen, werden unsere Filterkartuschen dabei sterilisiert und mit einem geringen Silberanteil versehen (entsprechend den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO). Damit schaffen wir ein durchgängig hohes Qualitätsniveau. Nur so stellen wir sicher, dass der Umgang mit dem sensiblen Produkt Trinkwasser auch stets den höchsten Hygiene-Standard entspricht.

Woraus besteht das Filtergranulat?

filtergranulat80Unser Filtergranulat besteht aus einer sorgfältig ausgewogenen Mischung aus Aktivkohle und Ionenaustauschern. Dank ihrer großen Oberflächenstruktur bindet die Aktivkohle geschmacks- beeinträchtigende Stoffe wie Chlor und Chlorverbindungen an sich. Die Ionenaustauscher nehmen kalkbildende Stoffe und Schwermetalle wie Blei und Kupfer in sich auf und entziehen sie so dem gefilterten Wasser.
Zusätzlich ist das BWT-Filtergranulat mit der patentgeschützten Magnesium Technologie versehen, die Magnesium-Ionen im Austausch mit Calcium-Ionen ins gefilterte Wasser abgibt. Damit wird der pH-Wert weniger weit abgesenkt als bei herkömmlichen Tischwasserfiltern. Besserer Geschmack des Wassers und der damit zubereiteten Speisen und Getränke sind das Resultat.

Wie lange sind die BWT Filterkartuschen haltbar?

Bei ordnungsgemäßer Lagerung können die original BWT Filterkartuschen über mehrere Jahre gelagert werden.

Ordnungsgemäße Lagerung bedeutet:

  • Bei Temperaturen zwischen 1°C und 40°C.
  • Die Filterkartuschen sollten immer bis zum Filterkartuschen-Wechsel in der originalen Verpackungsfolie aufbewahrt werden.
  • Die Filterkartuschen sollten kühl, trocken und vor Sonneneinstrahlung geschützt gelagert werden.

Wird durch die BWT Filterkartusche Fluorid aus dem Wasser gefiltert oder reduziert?

Nein, die BWT Filterkartusche ist nicht darauf ausgelegt, Fluorid aus dem Wasser zu filtern oder den Anteil an Fluorid zu reduzieren.

Fragen zum Service

Was mache ich mit der verbrauchten Filterkartusche?

entsorgung80Stets lokale Vorschriften zur Entsorgung beachten!

Filterkartuschen und Filterfüllung: Erschöpfte Filterkartuschen und Filterfüllungen über den Hausmüll entsorgen.
Verpackungsmaterial: Folien und Kartonagen – sofern lokal möglich – der Mülltrennung zuführen.
Sie tragen damit zur Schonung der Umwelt bei.

Wasserfiltersystem: Das Wasserfiltersystem – sofern lokal möglich – der Mülltrennung zuführen. Sie tragen damit zur Schonung der Umwelt bei.
Beim Wechselanzeiger „Easy-Control“ handelt es sich um ein elektronisches Bauteil, das entsprechend den lokal geltenden Vorschriften und gesetzlichen Bestimmungen entsorgt werden muss. Der Wechselanzeiger kann mit Hilfe eines Schraubenziehers, der am Rand des „Easy-Control“ angesetzt wird, aus dem Deckel herausgenommen werden. Der „Easy-Control“ soll nur bei der Entsorgung aus dem Deckel entfernt werden.

Ein Teil ist defekt, gebrochen, o.ä.

BWT KundenserviceIm Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung ersetzen wir das defekte Teil komplett (z.B. den Deckel) und senden Ihnen das Ersatzteil portofrei zu. BWT gibt grundsätzlich auf das von Ihnen erworbene Wasserfiltersystem eine Herstellergarantie von zwei Jahren.

BWT water + more GmbH
Walter-Simmer-Straße 4
A-5310 Mondsee
E-Mail: info@bwt-filter.com

Gratis-Hotline in Österreich: 0800 800 555
Gratis-Hotline in Deutschland: 0800 112 2322